Gemüse pflanzen auf dem Balkon: So einfach geht’s!

Auch wenn Sie keinen eigenen Garten Ihr Eigen nennen, müssen Sie nicht auf köstliches selbstgezogenes Gemüse verzichten

Denn auch auf dem Balkon lässt sich sehr gut Gemüse pflanzen, natürlich auch schmackhafte Kräuter. Obstgehölze für den Kübel sind ebenfalls eine Option für den Balkon! In aller Regel ist aber das Raumangebot auf einem Balkon (oder einer kleinen Terrasse) beschränkt, weshalb Sie vorher gut überlegen sollten, welche Gemüsepflanzen Sie anbauen möchten.

Wir stellen Ihnen die beliebtesten „Klassiker“ für den Balkon vor und geben Ihnen Tipps für optimale Ergebnisse.

Nutzen Sie den Platz optimal!

Mit ein wenig Kreativität können Sie auch auf kleiner Fläche eine ganze Menge zum Blühen bringen. Balkonkästen lassen Sie die Außenseite der Balkonbrüstung als zusätzliche Fläche nutzen. Leitern, Regale oder Hängeampeln (z.B. für kleine Gurken und Hängetomaten) machen ganze Wandflächen zum „Anbaugebiet“. Hochbeete mit ihrer praktischen Arbeitshöhe sind auch auf dem Balkon eine gute Wahl.

Wie viel Sonne fällt auf den Balkon?

Die meisten Pflanzen brauchen eine ordentliche Dosis Sonnenlicht, um zu gedeihen. Je nach Lage in Bezug auf die Himmelsrichtung können unterschiedliche Pflanzen sinnvoll sein. Es gibt sonnenhungrige Gewächse, aber auch Pflanzen für weniger Licht oder gar Schatten (z.B. Bärlauch). Doch selbst der sonnigste Balkon hat oft weniger „helle“ Ecken. Wählen Sie für diese schattigen Flecken entsprechend genügsame Pflanzen, z.B. Petersilie, Minze, Mangold oder Rhabarber. Auch eine ausreichende Frischluftzirkulation ist wichtig zur Verhinderung von Schädlingen.

Schlussendlich ist es eh sinnvoll, zu experimentieren! Testen Sie, welche Gemüsesorten auf Ihrem Balkon gut geraten und welche nicht. Manchmal sieht man dafür nicht einmal eine rationale Erklärung! Fehlschläge gehören dazu auf dem Weg zum „Meistergärtner“, also haben Sie keine Angst davor, Fehler zu machen.

Wählen Sie Pflanzen mit geringem Flächenbedarf

Jede Pflanze braucht unterschiedliche Bedingungen zum Gedeihen – inklusive des Platzbedarfs zum Wachsen, nach oben, aber auch in die Erde (so benötigen Möhren ausreichend Platz unter sich in der Erde, sind aber ansonsten sehr genügsam, was das Raumangebot betrifft). Kletterndes oder aufrecht wachsendes Gemüse können Sie strategisch geschickt einsetzen, um Länge, Breite und Höhe des Balkons bestmöglich zu nutzen.

Tomaten richtig pflanzen

Tomaten sind ein beliebter Klassiker für den Balkon. Die wichtigsten „Zutaten“ sind hier ausreichend Sonne und Wasser sowie regelmäßige Düngergaben mit organischem Tomatendünger. Geben Sie den Tomaten lieber großzügig dimensionierte Pflanztöpfe. Schützen Sie Ihre Tomaten vor Frost (oder bauen sie erst ab Mai an), und geben sie ihnen eine Rankhilfe. Bitte immer „von unten“ gießen statt auf die Blätter, und auch ansonsten für Regenschutz sorgen. Unser Tipp: Kleine Tomaten als köstlicher Snack!

Paprika pflanzen im Topf

Die Bedürfnisse von Paprika sind ganz ähnlich wie die von Tomaten: beides Nachtschattengewächse mit viel Durst, Wärme- und Sonnenbedarf für eine schöne Ernte. Im Sommer müssen Sie täglich Wässern. Halten Sie den Boden ausreichend feucht, aber vermeiden Sie Staunässe! Auch Paprika sollten Sie ab einer gewissen Höhe mit einer entsprechenden Rankhilfe stützen.

Gurken pflanzen auf dem Balkon

Ja – man kann Gurken pflanzen ohne Gewächshaus! Doch genau wie Paprika und Tomate benötigen auch sie viel Licht und Wärme. Perfekt ist der Standort an einer südlichen Hauswand – so strahlt die Wand zusätzlich Wärme ab. Trotz des engen Raums auf einem Balkon sollten Sie die Pflanzgefäße in Bezug auf Höhe und Breite nicht zu klein wählen. Auch Gurken freuen sich über eine Rankhilfe! Es gibt viele unterschiedliche tolle Sorten an Gurken für den Balkon.

Gelbe Zucchini pflanzen

Einerseits sind Zucchini ziemlich anspruchslos, andererseits benötigen sie normalerweise viel Platz. Doch es gibt auch Sorten, die in einem (großzügig dimensionierten) Topf gut gedeihen. Zucchini benötigen ausreichend Sonnenstunden und viel Wasser. Wir empfehlen, bereits beim Befüllen des Pflanztopfs organischen Dünger wie Kompost oder auch Hornspäne beizufügen.

Tipp für Paprika und Zucchini: Ernten Sie die ersten Früchte früh, um das Wachstum für die nächste Ernte anzuregen!

➳ In unserem Pflanzencenter erhalten Sie eine riesige Auswahl an Gemüse für den Balkon!

  • Produkte
  • Services
  • Ratgeber/Blog
  • Profi-Bereich
  • Über uns
  • Jobs
Produkte
Profi-Bereich
Über uns