Ratgeber Sichtschutzzäune vom Fachhandel in Oldenburg

Nahezu jedes Wohnhaus mit Garten benötigt eine klare Abgrenzung des eigenen Grundstücks zu Straße, Nachbarn oder auch öffentlichen Flächen. Neben dem Zweck der „Markierung“ des eigenen Grundstücks kommt aber oft noch der Wunsch der Hausbesitzer hinzu, für Privatsphäre und Ungestörtheit zu sorgen. Auch ein subjektives Gefühl von Sicherheit wird sehr geschätzt, dass nicht jeder Fremde einfach auf den eigenen Grund und Boden spazieren kann. Während man beim Vorgarten, der weniger „bewohnt“ wird, gut mit klassischen halbhohen Zäunen auskommt, wird im meist hinter dem Haus liegenden Garten eher auf hohe Einfriedungen gesetzt. Sichtschutzzäune sind hier alle Zaunelemente, welche sich charakteristischerweise durch Mannshöhe auszeichnen (ca. 1,80 m) und vor Blicken schützen. Im Folgenden geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick zur Welt der Sichtschutzzäune, zu verschiedenen Materialien und deren Vorteilen sowie Tipps zu Kauf, Montage und Co.


Charakteristika und Nutzen von Sichtschutzzäunen

Der genannte Nutzen „Sichtschutz“ kann sich auf verschiedene Aspekte beziehen. So gilt es oft nicht nur, Blicke von außen zu verhindern, etwa für das ungestörte Sonnenbad, vertraute Zweisamkeit oder auch die spielenden Kinder. Auch ein unschöner Ausblick auf Nachbargrundstück, auf Schutthalden, Komposthaufen oder ähnliches, kann mit einem Sichtschutzzaun kaschiert werden. Dabei muss ein Sichtschutzzaun nicht nur am äußeren Rand des Grundstücks verlaufen. Gerade größere Gartenflächen lassen sich mit innenliegenden Sichtschutzzaun-Elementen gliedern, etwa, dass man lauschige Inseln schafft. Hier kommt ein bisher noch nicht erwähnter Vorteil ins Spiel, der Schutz vor Wind. Mit einem entsprechenden Sichtschutzzaun schützt man Grillplatz, die gemütliche Leseecke oder auch Spielorte seiner Kinder vor unangenehmen Wind. Gerne wird auch auf der Terrasse dafür ein Sichtschutzzaun eingesetzt, auch als Einzelelement. Moderne Sichtschutzzäune bestehen aus einzelnen Modulen, die sich für gewöhnlich miteinander verbinden lassen. Hier sind unterschiedliche Höhenverlaufe ebenso denkbar wie die gezielte Einwebung von halbdurchsichtigen Elementen (z.B. wenn man sich nicht völlig „verschanzen“ möchte zu den Nachbarn), Rankelementen etc. Tatsächlich bietet der Sichtschutzzaun dem erfinderischen Gestalter eine Menge Ideen!

Stile & Ausführungen

Mittlerweile gibt es eine erstaunliche Fülle an Stilen und Ausführungen beim Sichtschutzzaun. Ob landesspezifische Stile – von skandinavisch-rustikal bis asiatisch-filigran – ob klassisch, nüchtern, verspielt oder avantgardistisch – Sie finden für jeden Einrichtungsstil die passenden Zäune. Schon allein die verschiedenen Materialien, welche wir im Folgenden anschauen werden, ermöglichen eine erstaunliche Vielfalt. Worauf Sie auf jeden Fall setzen sollten, ist solide Qualität. Da Zäune im Outdoorbereich ganzjährig den verschiedensten Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, sollten Sie auf entsprechend dauerhafte solide Materialien setzen.

Die verschiedenen Materialien im Vergleich

Lange Zeit gab es vor allem den Sichtschutzzaun aus Holz – und diesen Klassiker wird es zurecht auch in Zukunft noch geben. Holz ist der Werkstoff der Zukunft! Ökologisch wertvoll, ein nachwachsender Rohstoff, der gleichzeitig dem Trend zum Natürlichen perfekt entspricht. Gerade zur Natur des Gartens passt dieser Werkstoff einfach perfekt und ist auch vergleichsweise günstig. Allerdings muss Holz im Garten regelmäßig gepflegt werden, um durch Feuchtigkeit und Holzschädlinge keinen Schaden zu erleiden. Wenn das typische Vergrauen von Holz nicht erwünscht ist, muss auch regelmäßig gepflegt werden. Neben günstigen Hölzern gibt es auch edle Varianten z.B. aus robustem Bangkirai.

Ebenfalls Natur pur sind Zäune aus Weidenruten oder aus Haselnussvollholzruten. Zäune aus WPC, einem Holzverbundstoff, oder BPC (Bambus statt Holz) sind eine clevere Wahl für alle, die eine Holzoptik sowie eine exzellente Dauerhaftigkeit wünschen, aber nicht den Pflegeaufwand bei Holzzäunen betreiben möchten. Dieser Komfort hat natürlich auch seinen gewissen (Mehr-) Preis.

Zäune aus Polyrattan oder PE-Geflecht überzeugen durch eine angenehme natürliche Geflechtoptik, wie man sie von den äußerst beliebten Loungemöbeln her kennt. Sie sind extrem wetterfest. Sichtschutzzäune aus Glas passen vor allem zu modernen eleganten Wohn- und Gartenstilen. In satinierter, teiltransparenter Ausführung bieten sie gleichermaßen Sichtschutz, wenn man darauf Wert legt, lassen aber mehr Licht durch als andere, massive Sichtschutzzäune. Dafür sind Glaszäune absolut winddicht und überaus wetterfest. Darüber hinaus lassen sie sich sehr einfach reinigen. Der Sichtschutzzaun aus Fensterkunststoff überzeugt ebenfalls durch absolute Witterungsbeständigkeit und Pflegeleichtigkeit. Es gibt ihn in verschiedenen markanten wetterfesten Farben.

Ebenfalls sehr hochwertig und langlebig sind Sichtschutzzäune aus Aluminium – hohe Stabilität bei gleichzeitiger Leichtigkeit, wetterfest und robust. Auch Zäune aus HPL (Hochdrucklaminat) überzeugen durch äußerste Witterungsresistenz und einfache Reinigung und Pflege.
Innovativ und modern ist der Mix aus verschiedenen Materialien. Praktische Steckzaunsysteme ermöglichen z.B. die Verbindung von wetterfesten Aluminiumpfosten mit verschiedenen Einlagen, etwa WPC/BPC-Elementen oder auch Glas. Spannend sind auch integrierte Leuchtelemente – auf Solarbasis, ganz ohne aufwändige Verkabelung!

Sichtschutzzäune: Lebensdauer, Pflege, Reinigung

Vor allem bei den „pflegeleichten“ Sichtschutzzäunen – aus Glas, Kunststoff, Polyrattan oder Aluminium – setzen Sie auf extreme dauerhafte Qualität, welche allerdings auch ihren Preis hat. Eine fachgerechte solide Montage vorausgesetzt, haben Sie an diesen Zaunvarianten lange Freude. Nicht nur in Bezug auf die Haltbarkeit und Stabilität, sondern auch bei der Farbe bzw. Oberfläche (Glaszäune). Einen Pflegeaufwand im engeren Sinne – also Ölen oder Nachstreichen – müssen Sie bei diesen Varianten nicht betreiben, lediglich eine regelmäßige Reinigung sollten Sie vornehmen, zumindest aus optischen Gründen.

Nicht ganz so haltbar wie die oben genannten, aber immer noch extrem langlebig, sind Zäune aus WPC/BPC, welche von der Witterungsresistenz her den härtesten Hölzern entsprechen. Auch hier braucht es vor allem eine regelmäßige Reinigung, aber keine Holzpflege oder Nachstreichen bzw. Schutz vor dem Vergrauen.

Beim Sichtschutzzaun aus Holz müssen Sie mehr Pflegeaufwand betreiben und/oder ergänzende Schutzmaßnahmen ergreifen wie einen konservierenden Holzschutz durch entsprechende Farben und Lasuren. Die Holzart bestimmt ebenfalls die Lebensdauer. Vor allem bleibende Feuchtigkeit kann einem Holzzaun zusetzen. Wie stark wird er „bewittert“, kann er gut trocknen, oder steht er in der Nähe von Feuchtigkeitsquellen wie bestimmten Pflanzen, Gartenteich etc.? Dies alles kann einen Einfluss haben und z.B. zu Algenbelag oder Schmutzablagerungen führen. Aber keine Sorge – gegen all dies gibt es gute, wirksame Mittel!

Tipps zum Kauf von Sichtschutzzäunen

Bevor Sie überhaupt einen Sichtschutzzaun käuflich erwerben, müssen Sie sich schlau machen über die gesetzlichen Vorschriften bei Ihnen vor Ort. Vor allem in Bezug auf Straßenbild oder Grenze zum Nachbarn gibt es genaue Maßgaben, die Sie bei der örtlichen Baubehörde in Erfahrung bringen können. Und selbst, wenn das „Recht“ auf Ihrer Seite ist, lohnt sich meist ein vorausgehendes Gespräch mit dem Nachbarn.

Ansonsten sollten Sie überlegen, welchen Pflegeaufwand Sie bereit sind zu betreiben. Zum meist günstigen Einstiegspreis von Holzzäunen müssen Sie noch den später anfallenden Aufwand an Zeit und Geld hinzurechnen. Auf lange Hinsicht kann sich ein pflegeleichtes Material wie Glas, Aluminium oder Kunststoff auszahlen – vor allem, wenn Sie planen, Ihr Eigenheim noch viele Jahre zu bewohnen. Wenn Sie ansonsten eine ursprüngliche Gartengestaltung mit viel Holz und üppiger Pflanzenwelt haben, passt natürlich die Holzoptik perfekt – deshalb können z.B. WPC/BPC hier eine interessante Alternative darstellen, wenn Sie der Pflegeaufwand von Holz abschreckt. Auch Geflechtzäune mit ihren Naturfarbtönen passen sehr gut zu einem natürlichen harmonischen Gartenambiente. Moderne Materialien wie Glas, Kunststoff oder Aluminium eignen sich sehr gut für elegante, perfekt gepflegte Gärten mit klarer Handschrift. Wir empfehlen, dass der Materialmix von Terrasse, Gartenmöbeln, eventuell noch Gartenhäusern/Geräteschuppen und den Sichtschutzzäunen nicht zu „wild“ wird. Mit der großen Auswahl im Gartenbereich, die Sie bei HolzLand Vogt in Oldenburg finden, haben Sie Möglichkeit, alle Elemente harmonisch ansprechend zu kombinieren.

  • Produkte
  • Services
  • Ratgeber
  • Profi-Bereich
  • Über uns
  • Karriere
Profi-Bereich
Über uns