HPL-Terrassendielen Ratgeber von HolzLand Vogt

HPL-Terrassendielen von HolzLand Vogt

Genau wie der Bodenbelag im Innenbereich eine große Rolle in Bezug auf das Ambiente spielt, so hat auch der Terrassenbelag einen großen Einfluss auf Atmosphäre und Flair auf der Terrasse. Doch nicht nur aus optischen Erwägungen, sondern auch in Hinblick auf die mitunter extremen Witterungseinflüsse werden ständig neue Terrassenmaterialien entwickelt. Heutzutage wünschen sich die meisten Kunden die Verbindung von toller Optik, absoluter Pflegeleichtigkeit und langer Haltbarkeit. Neben den höchst beliebten Terrassendielen aus WPC und BPC gibt es neuerdings auch Terrassendielen aus HPL, welche ganz eigene Vorteile bieten. Was hat es mit diesem neuartigen Terrassenbelag auf sich? Unser Ratgeber klärt auf und widmet sich den folgenden Fragen:

Unsere Themen rund um HPL im Überblick:


Was sind die Vorteile von HPL-Terrassendielen?

HPL-Dielen entsprechen voll dem Trend zu pflegeleichten Materialien im Gartenbereich. Wie auch WPC, BPC und andere naturfaserverstärkte Kunststoffe bieten HPL-Terrassendielen eine hohe Witterungsbeständigkeit. Ähnlich wie bei Laminat im Innenbereich, befindet sich unter der Deckschicht ein echtes Fotodekor eines Holzbodens, das die HPL Terrassendielen nach echtem Holz aussehen lässt und dies nicht nur nachahmt, wie etwa bei WPC oder BPC. Der UV-Schutz bei der Oberfläche erhält den originalen Farbton. Der hohe Verpressungsgrad führt zu einer geringen Aufbauhöhe (typischerweise 10-12 mm) bei höchster Schlag- und Bruchfestigkeit. Hergestellt werden sie in der Regel im Format von Dielen oder großen Fliesen.

Eine Wartung in Form von Streichen und Ölen ist nicht erforderlich. Die Oberfläche ist kratzfest, abrieb- und schlagfest und nimmt weder Wasser noch Fette auf, so können HPL-Dielen auch als Poolumrandung eingesetzt werden. Eine Verlegung mit schmalen Fugen ist ebenso möglich wie ein Aufbau ohne das meist nötige Gefälle. Die Oberfläche ist rutschfest, bei Varianten mit Wabenstruktur ist dieser Aspekt noch verstärkt. Gleichzeitig bietet der Werkstoff HPL eine riesige Vielfalt an Möglichkeiten, das Oberflächendesign zu gestalten. Die bereits erwähnte geringe Aufbauhöhe kann gerade bei kniffligen Montage- oder Renovierungssituationen, etwa auch auf dem Balkon, ein Vorteil sein. Die Verlegung ist auch durch den geübten Laien sehr gut machbar (dazu später noch mehr!).

Vorteile auf einen Blick:

  • Hohe Witterungsbeständigkeit
  • Hoher UV-Schutz
  • Originale Holzoptik durch Fotodekor
  • Große Dekorvielfalt
  • Geringe Aufbauhöhe des Bodens
  • Hohe Bruch- und Schlagfestigkeit
  • Hohe Kratz- und Abriebfestigkeit
  • Rutschhemmend
  • Kein Streichen und Ölen notwendig
  • Nimmt weder Flüssigkeiten noch Fette auf
  • Verlegebild mit schmalen Fugen (4mm)

Wie sind HPL-Terrassendielen aufgebaut?

Die Abkürzung HPL steht für „High Pressure Laminate“. Hier werden unter extremen Druck verschiedene, mit Kunstharz getränkte Zellulosefaserstoffbahnen (Papiere) verpresst, mit einer Deckschicht aus transparentem Melaminharz. HPL findet bereits Verwendung als extrem robuste, wetterfeste Fassadenplatten, als beständiges Material für Küchenarbeitsplatten oder auch für besonders robuste Sichtschutzzäune. Wenn auch der Einsatz von HPL als Terrassenmaterial eher neu ist, machen die Erfahrungen aus den anderen Bereichen diese Verwendung durchaus zu einer sinnvollen und folgerichtigen Anwendung.

Der Kenner wird direkt aufmerken und zurecht den Zusammenhang herstellen mit Laminatböden, vor allem, was die Deckschicht betrifft. Dennoch sind HPL-Terrassendielen vom Aufbau von einem Laminatboden zu unterscheiden, auch wenn der Laie bei HPL-Dielen und -platten gerne auch von „Outdoor-Laminat“ spricht. Die Gemeinsamkeit liegt definitiv in der Möglichkeit, die verschiedensten Dekore und Oberflächenstrukturen zu erschaffen.

Worin unterscheiden sich HPL-Terrassendielen von WPC/BPC-Dielen?

Wie bereits erwähnt, stehen vor allem die Gemeinsamkeiten im Vordergrund, nämlich eine weitgehend vergleichbare Wetterfestigkeit, Pilz- und Insektenresistenz und die Pflegeleichtigkeit. Außerdem sind HPL Terrassendielen unempfindlich für Fette und färbende Flüssigkeiten, wie etwa Rotwein oder Kaffee. Während die Möglichkeiten bei WPC/BPC beim Design der Oberfläche eher begrenzt sind (im Wesentlichen verschiedene Färbungen und Profilierungen), bietet HPL erheblich mehr Varianten und noch raffiniertere Dekormöglichkeiten, da es sich um echte Produktfotos auf Dekorpapier handelt, die unter der Deckschicht mit verpresst werden. So sind nicht nur höchst authentische Holzdekore, Altholz- und Vintagevarianten möglich, sondern auch attraktive Steindekore.

Wie einfach ist die Verlegung und Verarbeitung von HPL-Dielen?

HPL-Terrassendielen werden auf einer Aluminium-Unterkonstruktion verklebt. Mithilfe von speziellem Montageband und Montagekleber sowie Fugendistanzstücken gestaltet sich die Verlegung als vergleichsweise einfach und schnell. Mit der entsprechenden Säge lassen sich die Endstücke wie Holz zuschneiden, wichtig ist hier wie bei allen Holzarbeiten das entsprechend scharfe Sägeblatt. Kanten lassen sich durch Schleifen und Fräsen bei Bedarf nachbearbeiten. Wichtig sind die vorherige Entfettung der Aluminium UK (Entfetter wird mitgeliefert) und ausreichende Hinterlüftung.

Wie gestalten sich Reinigung & Pflege bei HPL-Dielen?

Für die Reinigung von Verschmutzungen reicht in der Regel die Verwendung von Wasser bzw. Wasserstrahl. Wichtig ist die Entfernung von scharfkantigem Schmutz wie Glasscherben, kleinen Steinchen etc., um möglichen Beschädigungen der Oberfläche vorzubeugen. Dazu gehört auch die Verwendung von entsprechenden Gleitern für Terrassenmöbel, Pflanzkübel, Sonnenschirmständer usw.

Wir hoffen, dass wir Ihnen HPL-Terrassendielen, diesen neuen Terrassenbelag, ein wenig näherbringen konnten. Als Importeur und Fachhandel mit starker Gartenkompetenz bewerten wir HPL-Terrassendielen als eine attraktive hochwertige Alternative zu Terrassendielen aus WPC/BPC und haben diese deshalb in unser Programm aufgenommen. Inwieweit HPL-Dielen für Ihre individuellen Ansprüche und Vorstellungen eine gute Idee sein könnten, erläutern Ihnen gerne Fachberater vor Ort bei uns in Oldenburg! Und in unserer Gartenausstellung können Sie sich HPL-Terrassendielen einmal im Original anschauen und vergleichen mit anderen Terrassenbelägen.

  • Produkte
  • Services
  • Ratgeber
  • Profi-Bereich
  • Über uns
  • Karriere
Profi-Bereich
Über uns